Dogtrekking - mit Hunden wandern
Dogtrekking - mit Hunden wandern

Wandern bei Schnee und Eis

Der Winter ist eine tolle Jahreszeit für ausgedehnte Spaziergänge und Wanderungen.
Die kühle Luft tut gut, sie ist frisch und das tief durchatmen ist einfach wunderbar. 
Ganz besonders faszinierend ist die Natur wenn Schnee liegt. Es muss ja nicht unbedingt gleich ein halber Meter hoch sein. Zum Wandern reicht es vollkommen wenn die Welt weiß ist, vielleicht noch die Bäume weiß gefrostet und die Wege dennoch so frei das ein gutes Wandern möglich ist.
Viele Hunde sind gerne bei dem kühlen Wetter unterwegs und dann besonders Lauffreudig und freuen sich über den Schnee.
Und genau da liegt die Kehrseite der Medallie: der Boden ist oft rutschig und Glatt und das Wandern wird erschwert.

Jetzt kommt der Moment wo Hilfe und Ideen Not tun,
damit wir die Zeit draußen gemeinsam mit unsemem Hund ausgiebig genießen können.


..... Und dazu brauchst du nicht mal so einen Kraftbolzen wie Uncas hier auf dem Bild, der gerne mal mit vollem Einsatz bei einer Tour "mitarbeitet" und seine Kraft über 2, 3, 4 Stunden spielen lässt :-)))


Was kannst du also tun damit du mehr Gripp unter den Füßen hast?

Gehen auf Eis

Auf glatten Straßen, Wegen und Bürgersteigen rutscht du schnell aus und kannst stürzen. Das muss nicht sein, denn blaue Flecken sind nicht die einzigen Verletzungen die du dir hier zuziehen kannst.
 Auf Eis und glatten Wegen sich fortzubewegen wie ein Pinguin ist die Empfehlung der Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie.
Das sieht nicht nur sehr witzig aus, das ist auch für einen Spaziergang mit deinem Hund äußerst unpraktisch denn dabei musst du die Füße über den Boden schieben und immer mit ganzer Sohle auftreten. Dabei zeigt der auftretende Fuß leicht nach außen.
Für den Weg zur Arbeit auf einem kurzen Stück vielleicht ok, aber wohl nicht für unseren Zweck.
 

Tip 1 - Wollsocken

Ich nenne das Liebevoll immer gerne meinen Frauentip denn du darft hierfür keine allso große Schuhgröße haben.
Ein paar fette Wollsocken über die Schuhe gezogen geben einen deutlich verbesserten Halt bei Eisglatten Wegen.

 

Tip 2 - Einmachgummis
Eine weitere Alternative sind die dicken Gummis von Einmachgläsern.
Davon 3 bis 5 von vorne über die Schuhe gestülpt, so dass du quasi Zebraschuhe hast helfen auch recht gut.

Gehen auf Schnee

Wald- und Forstwege mit festgefahrenem oder festgetretenem Schnee sind eine andere Herausforderung, hier kommst du mit den Wollsocken zwar weiter, aber da hat die Industie bessere Möglichkeiten.


Es gibt im Handel eine relativ gute Auswahl an Schuhkrallen / Steigeisen für die Schuhe, doch nicht alle sind für die Touren mit deinem Hund oder für jeden Boden geeignet.

Die Finger weglassen würde ich prinzipiell von allen "Schneekrallen" die richtge "Zähne" haben und sich damit im Schnee festgreifen sollen.
Der Nachteil dieser Dinger liegt zum einen im hohen Verletzungsrisiko für deinen Hund wenn du ihm mal versehentlich auf die Pfote trittst aber vor allem auch im Material. Die Teile werden um die 20 Euro gehandelt und dementsprechend Billig ist das verwendete Metall: die Zacken verbiegen sich recht schnell wenn nicht ausreichend dicker Schnee unter den Ketten ist und man auf Stein oder harten Boden durchtritt und haben dann keine vernünftige Wirkung mehr.

TIP 3  -  ICEtrekkers Diamond Grip

Das sind meine absoluten Lieblingsschneeketten.
Mit rund 50 Euro gehören sie zwar zu den teuersten auf dem Markt, aber meine sind mittlerweile 6 Jahre alt und tun jeden Winter super Dienste mit echt guten Halt.
Ich nehme sie auch bei kurzen Schotter / Asphaltpassagen nicht ab und die Gebrauchsspuren sind für das Alter absolut ok. Material ist top, gut verarbeitet und auch der Gummi hat nach 6 Jahren noch keine Risse.
Allerdings kann ich diese nur bei festem, trockenem Schnee und leicht vereisten Wegen empfehlen. Für klebrigen Schnee sind sie nicht so geeignet, dieser verklumpt gerne in den ICEtrekkers Diamond Grip

Tip 4  -  YakTrax Pro 

Die YakTrax Pro nutze ich gerne bei nassem Schnee der bei den ICEtrekkers verklumpt.
Bei den YakTrax ist eine Spirale kreuzförmig unter der Sohle verlegt. Diese Spirale ist natürlich deutlich mehr in Bewegung als es die Elemente bei den ICEtrekkers je sein könnten wodurch sich der Schnee nicht so schnell festsetzen kann und mehr oder weniger bei jedem Schritt wieder abfällt.
Die YakTrax sind daher auch hervorragend zum Joggen geeignet und liegen um die 30 Euro

Kontakt

Hast du Fragen, Anregungen, Wandervorschläge oder Themenwünsche?

Dann nutze unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2019 Dogtrekking.de, Manuela Habich